Heinz-Theo Meyer

Rechtsanwalt und Notar a.D. - Fachanwalt für Familienrecht - Vertragsanwalt des ADAC

Vita

  • geboren 1948 in Korschenbroich
  • Abitur am Ratsgymnasium Gladbeck
  • Studium der Rechtswissenschaften in Münster und Bochum
  • Zulassung als Rechtsanwalt 1977
  • Ernennung zum Notar 1987 (bis 01/2018)
  • Fachanwalt für Familienrecht
  • Vertragsanwalt des ADAC
  • Rechtsanwalt Meyer ist verheiratet und hat zwei Kinder

Alfred H. Voigt

Rechtsanwalt und Notar

Vita:

  • geb. 1952, verheiratet, 3 Kinder
  • Abitur im Jahre 1971
  • Studium - 2 Semester Naturwissenschaft -
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Christian Albrecht Universität Kiel
  • 1. Staatsexamen am Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg
  • Referendarzeit im Bezirk des OLG Schleswig 
  • 2. Staatsexamen am OLG Schleswig im Jahre 1981
  • tätig als selbständiger Rechtsanwalt seit 1982
  • Ernennung zum Notar im Jahre 1995 
  • Ehrenamtliche Tätigkeit: 
  • Leiter der Außenstelle des Weißen Ring e.V. mit Sitz in Mainz für Bottrop und Gladbeck seit 1986
  • Mitglied in der ARGE Verkehrsrecht des DAV

Auf Grund seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Weißen Ring e.V. hat der Rechtsanwalt viele Opfer von häuslicher und sexueller Gewalt betreut und auch im Nebenklageverfahren als Opferanwalt vertreten.
Gerade die Betreuung von Opfern sexueller Gewalt, von Hinterbliebenen getöteter Angehöriger und die Opfer schwerer Körperverletzungen bedürfen eines besonderen Einfühlungsvermögens und engagierte Durchsetzung derer Rechte im Strafverfahren.

Hierbei können teilweise im sogenannten Adhäsionsverfahren Schmerzensgeldansprüche direkt geltend gemacht werden. Meist geschieht diese jedoch in einem nachfolgenden Zivilverfahren.

Tobias Rudel

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht

Vita

  • geboren 1971 in Kirchhellen
  • Ausbildung zum Immobilienkaufmann
  • Abitur am Ruhr -Kolleg Essen
  • Studium der Rechtswissenschaften in Münster
  • Referendariat am Landgericht Essen
  • Ernennung zum Fachanwalt für Verkehrsrecht 2007
  • Mitglied in der ARGE Verkehrsrecht des DAV
  • Rechtsanwalt Rudel ist verheiratet und hat drei Kinder

Dr. Esther-Maria Meyer-Rudel

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht

Vita

  • geboren 1973 in Gladbeck
  • Abitur am Ratsgymnasium Gladbeck
  • Studium der Rechtswissenschaften in Münster
  • Forschungsstipendium der EU an der Universität Turin
  • Referendariat Landgericht Münster
  • Zulassung als Rechtsanwältin 2002
  • Promotion Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Ernennung zur Fachanwältin für Arbeitsrecht 2009
  • Mitglied des Aufsichtsrats Volksbank Ruhr-Mitte
  • Frau Dr. Meyer-Rudel ist verheiratet und hat drei Kinder

Mitarbeiter

Betreut werden Sie durch unsere kompetenten Mitarbeiterinnen

  • Carola Jankowski

  • Vanessa Plateau

  • Deborah Fimiani

  • Daniela Damm

  • Ramona Spillmann

Kanzlei

Im Jahr 1948 wurde die Kanzlei durch die Rechtsanwälte Georg Paschiller und Leo Holtkötter in Gladbeck gegründet. Am 1.10.1954 zog die Praxis dann von der Horster Straße in die heutigen Räume auf der Schützenstraße Nr. 5 um. Im Jahre 1957 ersetzte Rechtsanwalt Herrmann Pfister den ausgeschiedenen Kollegen Holtkötter. Am 1.1.1974 wurde Rechtsanwalt Helmut Nebauer in die Sozietät aufgenommen. Es folgte am 1.9.1981 Rechtsanwalt Heinz-Theo Meyer für den ausgeschiedenen Kollegen Fister. Nach dem Tod von Georg Paschiller im Jahr 1983 wurde die Praxis von den Anwälten Helmut Nebauer und Heinz- Theo Meyer geführt. Ab
dem 1.1.1986 bis zum 31.12.1988 erhielten die beiden Verstärkung durch Herrn Rechtsanwalt Otto Rump. Ab dem 1.1.2004 verstärkte Rechtsanwalt Tobias Rudel die Sozietät. Am 1.1.2011 trat Rechtsanwalt Helmut Nebauer in den wohlverdienten Ruhestand. Am 1.3.2018 fusionierte die Praxis mit der Kanzlei des Rechtsanwalts und Notars Alfred Voigt.

Was können Sie von einer guten Rechtsanwaltskanzlei erwarten?

Eine angemessene Interessenvertretung für Ihr Anliegen besteht für uns darin, nicht nur das rechtlich Erforderliche, sondern vor allem auch das wirtschaftlich Vernünftige zu realisieren. Wir setzen uns dafür ein, Streitigkeiten vorzubeugen und durch Verhandlungen kostenaufwendige und langwierige gerichtliche Auseinandersetzungen weitestgehend zu vermeiden.